Spielstätten

Philip Dobraß

Geboren 1985 in Leipzig, verbrachte er 6 Jahre seiner Kindheit im Sauerland, um wieder in seine Heimat zurückzukehren und 2004 sein Abitur im Leistungsfach Musik abzulegen. Von 2005 an belegte er am SAE Institute den Studiengang „Audio Engineering“ ebendort und erhielt 2009 sein Diplom. Noch im selben Jahr zog es ihn nach Mecklenburg-Vorpommern, wo er sein Schauspielstudium an der Theaterakademie auf Usedom begann. Zuvor stand er bereits als Teil der Theatercollage „Kinder des Holocaust“ (Regie: Martin Kreidt) auf der Bühne des Theaters der Jungen Welt Leipzig und absolvierte Gastspiele in Tel Aviv, Krakau, München, Heidelberg und Münster.

Aktuelle Stücke