Erste Bänke für Vineta eingebaut

Die ersten Bänke für die neue Zuschauertribüne auf der Ostsee-Bühne Zinnowitz sind montiert. 

In diesem Sommer wird sich der Sitzkomfort auf der Tribüne der „Vineta – Festspiele“ sehr verbessern. Wir bekommen neue Bänke. Tatkräftig helfen beim Einbau auch Zinowitz‘ Bürgermeister Peter Usemann, der stellvertretende Kurdirektor Sven Gundlach und Dr. Wolfgang Bordel, Chef der Vineta-Festspiele und Intendant der Vorpommerschen Landesbühne. Alle Holzbänke im Zuschauerraum (1200 Plätze) werden entfernt und durch Recycling-Kunststoff-Bänke, die den alten Holzbänken täuschend ähnlich sehen, ersetzt. Das Wald-Ambiente bleibt uns erhalten. Die Aktion wird ermöglicht durch Fördermittel der Gemeinde Zinnowitz und durch den Vorpommern-Fond.

v.l.n.r.: Roman Schmidt (fotografiert den Arbeitseisatz), Sven Gundlach (stell. Kurdirektor des Ostseebades Zinnowitz), Dr. Wolfgang Bordel (Vineta-Autor und Intendant der Vorpommerschen Landesbühne), Peter Usemann (Bürgermeister der Gemeinde Zinnowitz)

Die Vorpommersche Landesbühne baut die Bänke mit ihren technischen Kräften ein und leistet damit einen erheblichen Eigenanteil am neugestalteten Zuschauerraum.

Eckhard Meißler, Azubi Clemens Rost, der Technische Leiter der Vorpommerschen Landesbühne Hans-Jürgen Engel und Sebastian Haff (liegend) montieren die ersten Bänke.

Am 30. Juni ist Premiere von „Vineta – Das Elfenspiel“ auf der Ostsee-Bühne Zinnowitz. Karten unter 03971 26 888 00.

Weitere Beiträge

Das Geisterlicht

Im Theater brennt immer ein Licht – das Geisterlicht. Des Nachts, wenn alle das Theater verlassen haben, soll nach altem Aberglauben dieses Licht die Geister

Weiterlesen »

Wir sind zurück

10 / 100 Präsentiert von Rank Math SEO Mit einem kleinen, feinen Programm melden wir uns zurück. Die Infektionszahlen sind gesunken, die Hygienekonzepte sind entwickelt,

Weiterlesen »

#wirsindda

Auch wir beteiligen uns am Aktionstag der Theater und Orchester. Wir vermissen Sie. Sehen wir uns bald wieder? Begleiten Sie uns auf einen kleinen Rundgang durch die Theaterakademie Vorpommern.

Weiterlesen »