John von Düffel

Der Räuber Hotzenplotz

und die Mondrakete
Ein Schauspiel für Kinder
70 Minuten
ohne Pause
5+
Sonntag, 20. Oktober 2019
15.00 Uhr
das gelbe Theater "Die Blechbüchse"
Zinnowitz
Sonntag, 27. Oktober 2019
15.00 Uhr
BartherBoddenBühne
Barth
Sonntag, 3. November 2019
15.00 Uhr
Theater Anklam - Saal
Anklam
Sonntag, 1. Dezember 2019
15.00 Uhr
BartherBoddenBühne
Barth
Sonntag, 8. Dezember 2019
15.00 Uhr
Theater Anklam - Saal
Anklam
Montag, 9. Dezember 2019
09.00 Uhr
Theater Anklam - Saal
Anklam
Montag, 9. Dezember 2019
11.00 Uhr
Theater Anklam - Saal
Anklam
Dienstag, 10. Dezember 2019
09.00 Uhr
Theater Anklam - Saal
Anklam
Dienstag, 10. Dezember 2019
11.00 Uhr
Theater Anklam - Saal
Anklam
Donnerstag, 12. Dezember 2019
09.30 Uhr
das gelbe Theater "Die Blechbüchse"
Zinnowitz
Sonntag, 15. Dezember 2019
15.00 Uhr
das gelbe Theater "Die Blechbüchse"
Zinnowitz
Montag, 16. Dezember 2019
09.30 Uhr
das gelbe Theater "Die Blechbüchse"
Zinnowitz
Donnerstag, 26. Dezember 2019
15.00 Uhr
BartherBoddenBühne
Barth

Das ist doch die Höhe! Der Räuber Hotzenplotz macht wieder die Gegend unsicher. Dabei hatten Kasper und Seppel ihn doch gefangen und einsperren lassen, weil er Großmutters Kaffeemühle gestohlen hatte. Sie könnten ihn glatt auf den Mond schießen! Gesagt, getan. Auch wenn Wachtmeister Dimpfelmoser dagegen ist, und Großmutter schon wieder in Ohnmacht fällt. Auf dem Mond soll es Silber geben, und man fühlt sich da oben ganz leicht. Wie man überhaupt dorthin kommt, und ob das wirklich stimmt mit der Schwerelosigkeit, das wollen der mutige Kasper und der träumerische Seppel unbedingt rausfinden. Ein Glück, dass sie bei ihrem galaktischen Abenteuer der guten Fee Amaryllis.

Der bekannte Kinderbuchautor Otfried Preußler schrieb „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ vor 50 Jahren, als der erste Mensch den Mond betrat. Ein Traum wurde wahr, und der technische Fortschritt hat mittlerweile alle Grenzen überwunden. Er bringt uns Freiheit, aber er macht auch Angst.

Die Geschichte vom Räuber Hotzenplotz erzählt von der Suche nach dem Glück, von kleinen Nöten und großen Wünschen. Und davon, wie wir mit Entdeckerlust und Phantasie unsere Welt gemeinsam gestalten können. Ein Theaterspaß für alle, die groß werden und trotzdem frei wie Kinder bleiben wollen.

Besetzung

Leitungsteam

Inszenierung Paul Sonderegger
Bühne und Kostüme Stefan A. Schulz
Regieassistenz, Inspizienz, Soufflage Laura Hollunder