Rudi Strahl

Ein seltsamer Heiliger

oder Ein irrer Duft von Bibernell
Komödie
Mittwoch, 3. Juli 2019
Hafenbühne
Wolgast
Mittwoch, 10. Juli 2019
Hafenbühne
Wolgast
Freitag, 12. Juli 2019
Hafenbühne
Wolgast
Samstag, 13. Juli 2019
Hafenbühne
Wolgast
Mittwoch, 17. Juli 2019
Hafenbühne
Wolgast
Freitag, 19. Juli 2019
Hafenbühne
Wolgast
Samstag, 20. Juli 2019
Hafenbühne
Wolgast
Mittwoch, 24. Juli 2019
Hafenbühne
Wolgast
Freitag, 26. Juli 2019
Hafenbühne
Wolgast
Samstag, 27. Juli 2019
Hafenbühne
Wolgast
Mittwoch, 31. Juli 2019
Hafenbühne
Wolgast
Freitag, 2. August 2019
Hafenbühne
Wolgast
Samstag, 3. August 2019
Hafenbühne
Wolgast
Mittwoch, 7. August 2019
Hafenbühne
Wolgast
Freitag, 9. August 2019
Hafenbühne
Wolgast
Samstag, 10. August 2019
Hafenbühne
Wolgast
Mittwoch, 14. August 2019
Hafenbühne
Wolgast
Samstag, 17. August 2019
Hafenbühne
Wolgast
Mittwoch, 21. August 2019
Hafenbühne
Wolgast
Freitag, 23. August 2019
Hafenbühne
Wolgast
Samstag, 24. August 2019
Hafenbühne
Wolgast

In Trutzlaff, dem kleinen Dorf in Mecklenburg hat sich einiges verändert. Seit 1989, die Wende, auch dieses Dorf umkrempelte. Aber die Leute sind noch da. Mattes, der ehemalige Parteisekretär ist nun Bürgermeister. Angelika, die Mitarbeiterin aus der SED-Bezirksleitung ist jetzt CDU-Mitglied und Agrarreferentin der Landesregierung. Sie hat wieder einmal ihre Siebensachen bei Mattes gepackt – und das schon zum siebten Mal. Lydia, jetzt Geschäftsführerin, der Ex-LPG ist von Paul geschieden. Pastor Himmelsknecht ist selbstverständlich noch in Amt und Würden. Und sogar Monsignore Aventuro aus Rom taucht wieder auf. Ein Jahr lang hat er in einem Trappistenkloster Buße getan, aber nun wirkt er wieder in der Spezialabteilung „zeitgenössische Mirakel“ des Vatikan.

Und es geht das Gerücht um, dass Graf Eugen von Trutz, der Enkel des ehemaligen Gutsbesitzers sich bei der Treuhand gemeldet habe und wolle, wie es Gesetz ist, die Ländereien seiner Familie zurück. Brüssel hat indes elf Hektar Acker stillgelegt, reicht aber dafür Subventionen aus. Aber da sprießt etwas auf dem amtlich stillgelegten Acker. Bibernell, das Heilkraut, das gegen Halsentzündungen, Grippe und Verdauungsstörungen helfen soll. Komisch, wieder so ein Wunder in Trutzlaff und dieser irre Duft….

Also sind alle Figuren aus „Ein irrer Duft von frischem Heu“ wieder am Start und erzählen ihre Geschichten. Getreu Rudi Strahls augenzwinkernder Maxime „Die Wende war furchtbar, aber so furchtbar wiederum auch nicht.“ Natürlich gibts wieder viele Hits, die das Geschehen mit Humor kommentieren.

Besetzung

Mattes Matthias, Bürgermeister von Trutzlaff Marc Robin Östreich
Dr. phil. Angelika Unglaube, CDU-Agrarreferentin der Landesregierung Karen Kanke
Ralf Himmelsknecht, Pastor Torsten Schemmel
Lydia, Geschäftsführerin der GmbH „Frohe Zukunft“ Jennifer Schneeweis
Doris Engel, Angestellte der GmbH „Frohe Zukunft“ Marie-Luise Gerlach
Monsignore Aventuro, Abgesandter des Vatikan Heiko Gülland
Rudolf Rosenkranz, Ministrant Alexander Leutloff
Paul, arbeitslos Momo Böhnke
Eugen Graf Trutz Erik Gätjen
Mutter Roloff Birgit Zierke
Jugendgruppe Annika Utzelmann
Jugendgruppe Nico Dietrich
Jugendgruppe Emma Albrecht
Jugendgruppe Vivien Graubner
Jugendgruppe Rufus Gülland
Jugendgruppe Annekatrin Heuer
Jugendgruppe Helene Ladwig
Jugendgruppe Leonie Laß
Jugendgruppe Marie Luise Lenz
Jugendgruppe Lisa Pape
Jugendgruppe Celine Tietböhl
Jugendgruppe Kim Neele Wolf

Leitungsteam


Regie Birgit Lenz
Ausstattung Andreas Mücke
Musikalische Leitung Mike Hartmann
Choreografie Anika Laß
Choreografische Assistenz Jennifer Schneeweis
Regieassistenz / Inspizienz / Soufflage Andreas Zimmerling
Musikalische Einstudierung Ricarda Matschke