Das freche Küstenkabarett

FKK

Volle Fahrt ins Aus
Kabarett
Aktuell sind keine weiteren Termine geplant.

Volle Kraft vorraus, volle Kraft vorraus ins Aus. Unter Jubel und Applaus volle Kraft, volle Kraft volle Kraft vorraus ins Aus.

Volle Kraft vorraus, volle Kraft vorraus ins Aus. Unter Jubel und Applaus volle Kraft, volle Kraft volle Kraft vorraus ins Aus.

Warum treten wir auf der Stelle, obwohl wir Vollgas geben? Vielleicht sollten wir einen Hamster fragen? Immer schneller höher, weiter – was bleibt auf der Strecke? Und wo halten wir uns fest, wenn jemand die Notbremse zieht? Fühlen Sie sich schon abgehängt, oder stehen Sie mit Anfang 70 mitten im Leben? Sind „Twitterperlen“ die neue Weltliteratur? Und führende Politiker die besseren Comedians? Interessiert sich das Klima oder die Weltbank dafür, wenn Kinder freitags nicht zur Schule gehen? Und löst die Schule immer mehr die Familie als Erziehungs- statt Bildungsanstalt ab? Aber was genau wird da wo gebildet? Warum machen wir die Leute reich, die uns arm machen, und halten die Menschen arm, die das Leben unserer Jüngsten und Ältesten bereichern? Ist ein Schiff, das eine rein weibliche Besatzung hat eigentlich unbemannt? Ist ihre Ehefrau schon eifersüchtig auf Alexa, weil die das tut, was Mann sagt? Ist eigentlich Blau das neue Schwarz…äh, braun? Heißt es noch „Tagesschau“ oder schon „Fakenews“?

Das alles fragt die Crew des FKK-Dampfers, der hoffnungsvoll von Pointe zu Pointe schippert und auf der Suche nach dem (Un-)Sinn des Lebens – in voller Fahrt ins Aus manövriert. Jedoch: Ausweg ist besser als Einweg?!

Texte

Klaus Peter Grap, Schauspieler, Entertainer und ehemaliger künstlerischer Leiter der Stachelschweine und Schreiben kann er auch noch.

Linus Höke, ehemaliger Hausautor der Stachelschweine, schreibt auch für die Distel und die Bühnenprogramme für Markus Maria Profittlich.

Alexander Pluquett, als ehemaliger Absolvent der Theaterakademie Vorpommern kehrt Alexander Pluquett nach Kabarett-Erfahrungen bei den „Stachelschweinen“ (Berlin) und der „Herkuleskeule“ (Dresden) als Regisseur und Autor an die Ostsee zurück.

Philipp Schaller, der neue Intendant der Herkuleskeule und einer der meistgespielten Kabarettautoren im Land, der Mann mit dem bösen, schwarzen Humor.

Musik

Stefan Klucke, Musikkabarett „SCHWARZE GRÜTZE“, der musikalische Mastermind, seine Lieder werden in fast allen Kabaretts der Republik gesungen, hat aber so manches Lied für unser Programm eigens dafür geschrieben.

Besetzung

Leitungsteam

Buch und Regie Alexander Pluquett
Bühne und Kostüm Alexander Pluquett, Nelly Henke
Musik Stefan Klucke
musikalische Einstudierung Rambald Bellmann
Choreografie Anika Laß, Marit Lehmann
mit Texten von Klaus-Peter Grap, Linus Höke, Philipp Schaller, Alexander Pluquett
Regieassistenz, Inspizienz, Soufflage Dietmar Wurzel, Frauke Schmellenthin
VLB_Logo_roter Fleck

Ein Sommer ohne Theater

Liebes Publikum,

die Spielzeit 2019/2020 der Vorpommerschen Landesbühne ist beendet. Im Jahr 2020 wird aus #keinsommerohnetheater #einsommerohnetheater.

Wir sind sehr traurig, dass wir wegen der Corona-Pandemie zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter alle Vorstellungen bis Ende August absagen müssen. In diesem Jahr wird Vineta nicht untergehen, die Sonne wird nicht über dem kürzeren Ende der Sonnenallee scheinen, die Wikinger werden nicht kommen und Cyranos Nase wird keinen Schatten unter dem roten Hut werfen.

Wir folgen mit dieser Entscheidung dem MV-Plan der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns.

Bleiben Sie gesund. Bleiben Sie uns treu. Wir sehen uns wieder.