Bertolt Brecht

Mutter Courage und ihre Kinder

Musik Paul Dessau
„Courage heißt sie, weil sie den Ruin gefürchtet hat und durch das Geschützfeuer von Riga gefahren ist mit fünfzig Brotlaib im Wagen.“ - „Sie waren schon angeschimmelt, es war höchste Zeit, ich hab keine Wahl gehabt.“
In Europa tobt der Dreißigjährige Krieg. Kreuz und quer zwischen den Flüchtlingsströmen zieht Anna Fierling, genannt Mutter Courage, mit ihren Kindern durch die Lande. Immer im Windschatten der verfeindeten Truppen treibt sie ihre Geschäfte. Jenseits moralischer Überlegungen versorgt sie die Soldaten mit Waren und hält so ihre Familie über Wasser. Ihre Geschäfte florieren nur im Krieg – von niemandem lässt sie ihn sich madig machen. „Der Krieg nährt seine Leute besser.“ Den Gesetzen des Marktes ordnet sie sich unter und versucht im längsten aller Religionskriege “ihren Schnitt zu machen”. Doch der Preis ist hoch; nach und nach verliert sie ihre Kinder an die Grauen des Krieges, den sie selbst gefördert hat. Doch der Planwagen der Courage rollt weiter. Im schwedischen Exil schrieb Bertolt Brecht 1938/39 seine mit Anspielungen auf den Nationalsozialismus gespickte Chronik des Dreißigjährigen Krieges und schuf mit der Marketenderin Anna Fierling eine der bedeutendsten Frauenfiguren der Theaterliteratur. Die Mutter Courage ist eine vermeintliche Kriegsgewinnlerin, zwischen Muttertier und “Hyäne des Schlachtfeldes”, die trotz aller Verluste nicht lernt, wer der wahre Feind ist. Denn “die großen Geschäfte in den Kriegen werden nicht von den kleinen Leuten gemacht”.

Besetzung

Anna Fierling, genannt Mutter Courage Birgit Lenz
Kattrin, ihre stumme Tochter Larissa Sophia Farr
Eilif, der ältere Sohn / Bauer / Soldateska Philipp Haase
Schweizerkas, der jüngere Sohn / Soldateska Marc Robin Östreich
Der Feldprediger Erwin Bröderbauer
Der Koch / Soldateska Heiko Gülland
Yvette / Bauer Karen Kanke
Soldateska Momo Böhnke
Bauer / Soldateska Andreas Zimmerling

Leitungsteam


Regie Jürgen Kern
Ausstattung Alexander Martynow
Musikalische Einstudierung Sebastian Undisz
Choreografie Anika Laß
Regieassistenz / Inspizienz / Soufflage Andreas Zimmerling
Regieassistenz / Inspizienz / Soufflage Laura Rosalie Hollunder
  • 130 Minuten / mit Pause

Termine

Galerie

2019-04-11T09:13:36+00:00

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

X