Neujahrskonzert

Salonorchester Metropol

Von Wien nach Berlin
Konzert
Aktuell sind keine weiteren Termine geplant.

Das Neujahrskonzert im gelben Theater „Die Blechbüchse“ hat Tradition. Zum 21. Mal begrüßt die Vorpommersche Landesbühne das Salonorchester Metropol aus Berlin. Auch in diesem Jahr hat das Orchester spannende Gäste mit dabei. Gemeinsam mit der Sopranistin Manja Sabrowski und dem Tenor Christoph Schröter geht es musikalisch der Operetten-Hochburg Wien ins eher frech musikalisch Berlin. Da werden unter anderem Melodien von Franz Lehar aus der Operetten „Paganini“ zu hören sein, deren Uraufführung 1925 in Wien war. Ein Jahr zuvor kam ebenfalls in Wien die „Gräfin Mariza“ von Emrich Kálmán heraus. Immer wieder gern gehört „Schau einer schönen Frau nicht zu tief in die Augen“ aus „Maske in Blau“ von Fred Raymond – Premiere war in Berlin. Schon am Titel merkt man, dass der Uraufführungsort Berlin gewesen sein muss. Walter Kollo schrieb „Drei alte Schachteln“. Orchester, Sänger und sicher auch das Publikum wird in der Musik schwelgen.

Besetzung

Manja Sabrowski, Sopran

Ihre musikalische Ausbildung erhielt sie in ihrer Heimatstadt Berlin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“. Während ihres Studiums übernahm sie Partien an der Komischen Oper Berlin. 2005 bis 2008 war sie festes Ensemblemitglied am Landestheater Coburg Sie verfügt über einen wunderbaren, dunkel timbrierten, warmen und tiefsinnigen Sopran italienischer Schulung – beschrieb ein Kritiker ihre Stimme. In den letzten Jahren hat sich Manja Sabrowski auf die Operette spezialisiert.

Christoph Schröter, Tenor
studierte Gesang an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin in der Gesangsklasse von Kammersänger Reiner Goldberg. Als Mitglied des Opernstudios an der Komischen Oper Berlin spielte er in verschiedenen Produktionen mit, u.a. als Paul in „Kiss me Kate“, in „La Traviata“, „La Boheme“. Bei den Bayreuther Festspielen 2009 sang er den ‚Steuermann’ in Wagners „Holländer für Kinder“. 2010/11 war er Ensemblemitglied an der Komischen Oper Berlin