Wofgang Bordel

Pension Lilienthal

Ein Haus voller Narren
Eine beschaulicher Schwank aus Peeneland
Aktuell sind keine weiteren Termine geplant.

 

Die Rasselbach-Zwillinge Lara und Susi aus Klein Bünzow suchen für ein leerstehendes Gebäude auf ihrem Gut eine neue Nutzung. Dazu fahren sie in das große Anklam, um ihren Neffen Alfred Sprosser zu treffen. Er kennt sich in der großen Stadt aus und ist mit allem was Rang und Namen hat befreundet. Er selbst will in Anklam ein Künstlercafé eröffnen findet aber niemanden der verrückt genug ist ihm einen Kredit zu geben. Aber genau das ist das Problem seiner Tanten. Wollen sie doch in Klein Bünzow eine Irrenanstalt eröffnen. Da sie davon überzeugt sind, dass es bald so oder so nur noch Irre und Verrückte gibt.
Wenn also Alfred Sprosser mit ihnen eine Irrenanstalt besucht, um so ein Institut kennenzulernen, würden sie sein Café finanzieren. Nun ist guter Rat teuer. „Normale“ Verrückte gibt es ja jede Menge – aber woher Echte nehmen?

 

Besetzung

Es spielen „Die Peenebrenner“ u.a. mit Andreas Brüsch, Sybille Bothmann, Kerstin Fiedler-Wilhelm, Andra Tzschoppe, Undine Bruch.

Leitungsteam