Andere Vineta-Geschichten

Vineta 2005 – Die Dünenritter

25. Juni bis 27. August 2005

Ostseebühne Zinnowitz – Insel Usedom

Die Geschichte

Am Anfang gab es nur Meer, bewohnt von den Schaumgeborenen. Einer Laune der Natur war es zu verdanken, dass sich ein Stück Meeresboden hob. Einige Meersbewohner eroberten sich dieses Land und ihre Nachkommen nannten sich fortan Erdgeborene. Sie bauten die große Stadt Vineta.

Doch das Meer und seine Bewohner forderten das Land samt Vineta wieder. Bei jedem ihrer Eroberungszüge blieben einige Schaumgeborene an Land zurück. In der Ebbe verloren, waren sie für immer vom Meer verstoßen. So verdingten sie sich als Söldner im Dienste der Erdgeborenen. Als Dünenritter schützten sie fortan das Land gegen das Meer und seine Seekrieger. Dafür forderten sie allerdings einen hohen Preis. Jedes Jahr musste Ihnen eine 17jährige Jungfrau geopfert werden. Diese verwandelte sich zu einer Nebelelfe.

Nur zu Ostern ruhte der immer währende Kampf. Die mythische Welt wurde sichtbar. Seekrieger und Erdbewohner ließen ihren Streit ruhen. Für Tage schien der Friede zwischen den Welten ewig. In den Nächten des großen Friedens, wenn die Osterfeuer loderten, dann begegneten sich Nebelelfen und Dünenritter und feierten ihr gemeinsames Liebesfest. Die Kinder dieser Liebesnächte waren Glückskinder, die die Menschen in Schiffskajüten, Fischerhütten und anderswo fanden und sie deshalb „Findlinge“ nannten. Noch heute erinnern in dieser Gegend große Steine an diese Fundstellen des Glücks.

An einem dieser Osterfeste beschlossen der Sohn des Herrschers der Seekrieger und die Tochter des Königs der Erdgeborenen ihrem blutigen Zwist ein Ende zu setzen. Sie wollten heiraten und ihre Reiche in Frieden vereinen. Doch da waren noch die Dünenritter. Wie würden sie sich verhalten, wenn sie keine Aufgabe mehr hätten? Und würden sie freiwillig auf das Jungfrauenopfer verzichten? Doch auch die „Findlinge“ hatten ein Wörtchen im großen Spiel mitzureden. Lassen Sie sich also entführen in die Phantasiewelt Vinetas.

Plakat

Downloads

Besetzung

Dünenritter
Jaron: Sten Mitteis
Alron: Christian Jeschke
Hemon: Jan Kittmann
Timon:Arne van Dorsten
Lukas Stifft, Martin Stifft, Konrad Valtin, Daniel Wordell

Nebelelfen
Gunara: Paola Brandenburg
Sonara: Marit Lehmann
Tamara: Bianca Warnek
Marila: Karoline – Anni Reingraber
Ariane Beeskow, Claudia Gransow, Elisabeth Jainsky, Ellen Wolter

Erdgeborene
Tesmo: Heiko Gülland
Calla: Ellen Stork
Corali: Juliane Botsch
Frieso: Frank Lohse
Jesper: Sebastian Kwaschik
Maria Gillian, Marie Zitzow, Claudia Stoldt, Juliane Götz, Diana Fürst, Jennifer Behn, Cornelia Gummert, Gerd Landgraf, Gudrun Oestreich, Karl-Heinz Kühne

Schaumgeborene
Königin Walburga: Manuela Wisbeck
König Nepomuk: Detlef Volkmann
Treas: Tibor Oltyan
Winka, Schwester von Treas: Denise Kiesow
Airam: Sebastian Götz
Mafalda: Marie-Sophie Schillhabel
Heidewig Kuch, Sepp-Dieter Kuch, Dieter Brandenburg, Karola Lüptow, Christian Volkmann, Franziska Wordell, Sophie Schmidt

Findlinge
Vintus: Stefan Piskorz
Linus: Michael Köckritz
Freja: Ilinca Florian

Laiendarsteller:
Claudia Stoldt, Cornelia Gummert, Denise Kiesow, Heidewig Kuch, Maria Gillian, Gudrun Oestreich, Christian Volkmann, Diana Fürst, Karola Lüptow, Juliane Götz, Sebastian Götz, Gerd Landgraf, Sepp-Dieter Kuch, Marie-Sophie Schillhabel, Sophie Schmidt, Detlef Volkmann, Karl-Heinz Kühne

Produktionsteam

Buch und Regie, Liedtexte:
Wolfgang Bordel

Komposition:
Sieghart Schubert

Bühnenbild:
Jutta Dieckmann

Kampfchoreographie:
Tibor Oltyán

Choreographie, Kostümbild:
Daniela Schulmeister

Kostüm- und Bühnenassitstenz
Cathleen Dieckmann

Soufflage:
Cornelia Flesch

Fotos

Szenenfotos

Anfahrt

2018-08-06T07:47:39+00:00

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

X