Wolfgang Bordel

Vor tausenden von Jahren ist die Stadt Vineta aus Machtgier, Ruhmsucht und Kaltherzigkeit untergegangen. Ein Zauber verbannte sie auf den Meeresgrund. Doch die Legende sagt, dass dieses Schicksal nicht endgültig sein wird. Wo Vineta einst war, hat die Natur sich ausgebreitet und die Stadt dem Vergessen ausgeliefert. Hier leben jetzt zwei Volksstämme, die Buchenbeiner und Sandtreiber. Sie sind verbunden durch eine Wasserquelle, der sie den Namen Zymbria – das Lebende – gegeben haben. Noch nie hat es eine Hochzeit zwischen zwei sich Liebenden beider Stämme gegeben. Und genau hiermit beginnt unsere Geschichte:

Ein Buchenbeiner heiratet eine Sandtreiberin. Damit die Hochzeit unter einem guten Stern steht, opfern sie am Vorabend ihren größten Schatz, einen Kupferpfennig. Diesen werfen sie in die Quelle. So findet er, dem Wasserlaufe folgend, den Weg in das Meer. Doch statt Ihnen Glück zu bringen, löst dieser Kupferpfennig den Wiederaufstieg Vinetas aus. Die Liebe, die bis dahin das Wichtigste der Menschen war, wird nun konfrontiert mit der Habsucht, Goldgier und Seelenlosigkeit der Vineter. Wird die Liebe eine Chance haben? Und gibt es Kräfte, die helfen können? All das erleben Sie in einer großartigen Theatershow auf der Ostseebühne.

Besetzung

Leitungsteam

VLB_Logo_roter Fleck

Ein Sommer ohne Theater

Liebes Publikum,

die Spielzeit 2019/2020 der Vorpommerschen Landesbühne ist beendet. Im Jahr 2020 wird aus #keinsommerohnetheater #einsommerohnetheater.

Wir sind sehr traurig, dass wir wegen der Corona-Pandemie zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter alle Vorstellungen bis Ende August absagen müssen. In diesem Jahr wird Vineta nicht untergehen, die Sonne wird nicht über dem kürzeren Ende der Sonnenallee scheinen, die Wikinger werden nicht kommen und Cyranos Nase wird keinen Schatten unter dem roten Hut werfen.

Wir folgen mit dieser Entscheidung dem MV-Plan der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns.

Bleiben Sie gesund. Bleiben Sie uns treu. Wir sehen uns wieder.