Patrick Süskind

Der Kontrabaß

Schauspiel

das gelbe Theater „Die Blechbüchse“

Zinnowitz

Ein einsamer Mann trinkt und räsoniert – über seinen Beruf als Orchestermusiker, über die Berufung zur Musik, über das Wesen der Kunst und über die Liebe. Der verbitterte, selbstbezogene Nörgler hasst sein Instrument, weil er glaubt, dass es ihn zum Verlierer gemacht hat, aber er kommt auch nicht davon los, denn er benötigt es, um sich als Künstler fühlen zu können: Eine ausweglose Situation. Er erzählt Anekdoten aus dem Klassik-Betrieb, macht gewagte Ausflüge in die Musikgeschichte, kommt vom Lächerlichen zum Erhabenen und wieder zurück. Doch dabei bleibt seine Schicksalsfrage ungeklärt: Was, wenn er ein Mal seiner Leidenschaft freien Lauf ließe und endlich die heimlich verehrte Sängerin Sarah auf sich aufmerksam machen würde? Wenn sie da ist, spielt er besonders schön – soweit das auf seinem Instrument möglich ist –, aber sie merkt es nicht. Heute Abend beim Konzert will er sein Leben verändern und spektakulär “Sarah” schreien. Aber ein Gefühl ist scheinbar mächtiger als alles andere – die Hassliebe zu seinem Instrument, dem Kontrabass, dessen erbarmungslose Präsenz die Tragikomödie seines Lebens ist. Erleben Sie die Abgründe und Untiefen einer Künstlerseele in Patrick Süskinds virtuosem Meisterstück!

weitere Termine

Bühne & Kostüme

Oliver Trautwein

Bühne & Kostüme

Andreas Zimmerling

Musikalische Assistenz

Rufus Gülland

Regieassistenz / Inspizienz / Soufflage

Andreas Zimmerling

als Kontrabassist

Vorpommersche Landesbühne

Mit ♥ erstellt in Mecklenburg-Vorpommern