Theaterzelt Chapeau Rouge

in Heringsdorf

vom 28. Mai bis 3. September

Klassische Helden

UND

BLICK HINTER DIE KULISSEN

Zwei klassische Helden sind in diesem Jahr im „Chapeau Rouge“ zu Gange. Der eine, Cyrano de Bergerac, mit der großen Nase aus der Mantel- und Degen-Zeit und der andere, „Hamlet“, der seit etwa 500 Jahren feststellt: „Die Welt ist aus den Fugen“. Beide verbindet eigentlich nichts – außer dass man sich nicht entgehen lassen sollte, ein Stück Weltliteratur in ungewöhnlicher Theateratmosphäre zu erleben.

Man kann Theater im Theater gleich im Doppelpack erleben. In „Der Raub der Sabinerinnen“ soll das Jugendwerk eines Gymnasialprofessors durch Strieses Wandertheater-Truppe aufgeführt werden und das muss auch, gemäß des Genres Schwank, zum Chaos sowohl auf der Bühne als auch hinter den Kulissen führen. 1885 ist das Werk geschrieben. 115 Jahre später erlebte „Theater, Theater!“ seine Uraufführung und siehe da auch hier geht es um Klatsch, kleine Intrigen und unvorhersehbare Ereignisse – wie sie nur auf und hinter der Bühne stattfinden.

Das freche Küstenkabarett meint dazu schlicht: „Das ist ja wohl der Hammer!“

Für die Jüngsten gibt es ein Grimm-Festival:

Rumpelstilzchen spinnt Gold, stampft mit dem Fuß auf – und verrät unfreiwillig seinen Namen.

Das Puppen-Musik-Theater Zauberton steuert weitere Klassiker bei – zum Beispiel Rotkäppchen, Hänsel und Gretel und Der gestiefelte Kater.

Als Gäste haben sich bereits angesagt: Die Herkuleskeule aus Dresden, Wladimir Kaminer, Horst Evers und Lydia Benecke.

AUS UNSEREM REPERTOIRE​

Premiere am 11. Juni, 19.30 

Cyrano de Bergerac

Romantische Komödie nach Edmond Rostand

Die Arena wird zum Kampfplatz, wenn Cyrano de Bergerac seine Fecht- und Dichtkünste in den Dienst der Liebe stellt. Kein Gefecht ist ihm zu riskant. Nur in der Liebe hapert es. Glaubt man dem Volksmund im Bezug auf die Nase eines Mannes, so sollte der mit sich im reinen sein.. Aber wer ein falsches Wort über sie verliert, riskiert Kopf und Kragen. Die Gefühle, die er für seine schöne Cousine Roxane empfindet verschweigt er.Als sich Roxane in den schönen Christian verliebt, soll Cyrano als Vermittler dienen.  Cyrano schreibt für seinen Rivalen die aller herrlichsten Liebesbriefe, er ist der Geist und Christian der Körper.

 

Hamlet, Prinz von Dänemark

Tragödie von William Shakespeare

Hamlet, der Prinz von Dänemark klagt: „Die Welt ist aus den Fugen“ – und es hat sich, seit 500 Jahren, da das Stück erschienen ist, kaum etwas geändert.

Der Dänenprinz Hamlet kehrt nach Studien in Wittenberg nach Helsingör zurück. Sein Vater, König Hamlet, wurde von dessen Bruder Claudius ermordet. Claudius ist nun König und die Witwe Hamlets seine Frau. Der Geist des ermordeten Vaters erscheint Hamlet, enthüllt ihm den Mord und fordert Rache. Doch der zögert, fühlt sich nicht zur Tat berufen. Hamlet grübelt. Selbst seine Kommilitonen Rosenkranz und Güldenstern aus Wittenberg können sein Vorhaben nicht ergründen. Die Liebe zu Ophelia leidet unter seiner Unentschlossenheit. Einzig seinem Freund Horatio vertraut er sich an.

Der Raub der Sabinerinnen

Schwank von Franz und Paul Schönthan

Gymnasialprofessor Gollwitz lässt sich von Striese, dem Direktor des Wandertheaters sein Jugenddrama „Der Raub der Sabinerinnen“ abschwatzen. Gollwitz hofft, dass seine Autorenschaft geheim bleibt. Doch die Ereignisse überschlagen und verheddern sich. Gollwitz’ Frau und Tochter kehren früher aus dem Urlaub zurück. Emil Groß, der Freund seines Schwiegersohns Dr. Neumeister, arbeitet unter falschem Namen in der Striese-Truppe und ist zudem durch lockeren Lebenswandel verschuldet. Marianne Neumeister, die Schwiegertochter, mag nicht glauben, dass ihr Mann kein „Vorleben“ hat und bekommt prompt die Geschichte des Hallodris Groß aufgetischt. So wird alles immer verzwickter und dann ist da noch die Aufführung des Stückes – das droht nach dem 1. Akt zum Theaterskandal zu werden.

 

Theater, Theater

Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny

Es ist der Abend vor der öffentlichen Generalprobe. Ein Darsteller ist ausgefallen und ein unbekannter Kollege soll einspringen, doch der lässt sich auch vor der Generalprobe noch nicht sehen. Nun wird der zu spät kommende Zuschauer Schmidt irrtümlicherweise für diesen unbekannten Kollegen gehalten und kurzerhand auf die Bühne geschubst – und lässt die Profis ziemlich alt aussehen.

FKK – Das ist ja wohl der Hammer!

das freche Küstenkabarett der Vorpommerschen Landesbühne

Plagiatsvorwürfe werden nicht nur bei Doktorarbeiten, sondern auch in Speisekarten und Fischbrötchen entdeckt. Hacker kommen nicht mehr ins Internet… weil es keins gibt. Strandgermanen werden mit Kurtaxe und Sanddorn konfrontiert. Inmitten all des Unheils: der Jung-Politiker Peter Amboß. Ist er der neue strahlende Stern am finsteren Polit-Himmel? Kann er einen, wo Einigung kaum noch möglich ist?