Kinderland

Geschichte

Seit 1994 gibt es für Kinder der Region das Angebot an der Vorpommerschen Landesbühne Theater zu spielen. Sie lernen dabei gemeinsam ein Stück zu erarbeiten, sich in der Gruppe zu bewegen und entwickeln eigenen Fähigkeiten und Talente. Das Besondere ist, dass jedes erarbeitete Stück Eingang in den Spielplan der Vorpommerschen Landesbühne findet. Eine Herausforderung und gleichzeitig ein hoher Anspruch an die Kinder. Bis 2002 leitete Gerda Quies das Ensemble „Kinderland“.  Mitte der 2000-er Jahre entwickelte Simone Winde das „Nukammer“, es bezog ältere Kinder mit ein und sie entwickelte mit ihnen eigene Stücke, wie die musikalische Komödie „Pizza! Pizza!“ oder „Dann oder Wann“, ein Stück über die Zeit.

2013 rief Vera Valtin, die selbst als Kind unter Gerda Quies gespielt hatte, „Kinderland“  wieder ins Leben. Seither sind sechs märchenhafte Produktionen entstanden. In jedem Jahr bringt „Kinderland“ eine eigene Inszenierung heraus. Jetzt unter der Leitung von Iris Abraham und Petra Bolduan.

Profil

Kinder zwischen 7 und 14 Jahren proben montags im Anklamer Theater. Die Erarbeitung eines Stücks dauert etwa ein dreiviertel Jahr. Wobei auch Tänze und Lieder einstudiert werden. In der Vorweihnachtszeit wird das Stück zur Aufführung gebracht, das dann mehrere Male auf dem Spielplan steht. Die Anmeldung ist auf Anfrage möglich.

Kontakt

Petra Bolduan
Tel.: 03971 – 20 89 33 oder 03971 26 888 00
service@vorpommersche-landesbuehne.de