Warning: session_start(): open(/tmp/sess_0ac6e4e0047c114928a9251782d908a2, O_RDWR) failed: Permission denied (13) in /var/www/web28659386/html/vlb2018/wp-content/plugins/jet-engine/includes/modules/data-stores/inc/stores/session.php on line 30

Warning: session_start(): Failed to read session data: files (path: /tmp) in /var/www/web28659386/html/vlb2018/wp-content/plugins/jet-engine/includes/modules/data-stores/inc/stores/session.php on line 30
Anklamer Knabenchor bei Kulturgut Knabenchor ~ Vorpommersche Landesbühne

Anklamer Knabenchor bei Kulturgut Knabenchor

Der Anklamer Knabenchor beteiligt sich an der bundesweiten Aktion #KulturGutKnabenchor. 45 Knabenchöre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz schließen sich in einer grenzübergreifenden Kooperation zusammen, um auf die Nachwuchssorgen der Knabenchöre aufmerksam zu machen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Anklamer Knabenchor beteiligt sich an der bundesweiten Aktion #KulturGutKnabenchor. 45 Knabenchöre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz schließen sich  in einer grenzübergreifenden Kooperation zusammen, um auf die Nachwuchssorgen der Knabenchöre aufmerksam zu machen. Am 14. November, 11.55 Uhr treten die Chöre mit einem digitalen Flashmob und der Botschaft „Viva la musica“ auf der virtuellen Bühne bzw. in sozialen Netzwerken auf. Initiiert wurde die Aktion von den Augsburger Domsingknaben, den Regensburger Domspatzen, dem Tölzer Knabenchor und dem Windsbacher Knabenchor. Die Knabenchöre haben die Versionen Viva la musica von Iván Eröd bzw. den gleichnamigen Kanon von Michael Praetorius  vorbereitet. Der Anklamer Knabenchor wird in seiner Video-Botschaft beide Stücke zu Gehör bringen. Die Knaben des Chores haben sich einzeln zu Hause oder in der Schule beim Singen aufgenommen. Chorleiter Mike Hartmann fügt das Ganze musikalisch zusammen und Lucas Stifft, Vorsitzender des Fördervereins des Knabenchors  bereitet schließlich die bildliche Endversion vor. Zu sehen ist diese Botschaft dann am 14.11., 11.55 Uhr auf der Internet-Seite der Vorpommerschen Landesbühne. (www. vorpommersche -Landesbuehne.de). Und sie bleibt auch weiterhin abrufbar. Hintergrund dieser spektakulären Aktion ist es die Sorgen der Knabenchöre in den Focus zu rücken. Knabenchöre sind ein besonderes Kulturgut und blicken zum Teil auf jahrhundertealte Tradition zurückblicken. Die aktuelle Corona-Krise stellt für Knabenchöre eine große Herausforderung dar. Chorproben müssen teils entfallen oder können nur in Kleingruppen stattfinden, Solounterricht / Stimmbildung kann nur im Fernunterricht angeboten werden. Wie alle Künstler braucht auch ein Knabenchor sein Publikum, nicht zuletzt, um Nachwuchs fürs Singen zu begeistern. Das ist derzeit nicht möglich. Die jüngeren Knaben können nicht in den Chor eintreten, ältere verlassen nach den Chor nach dem Stimmbruch. Es droht also ein erhebliche Lücke in den Chören.

Der Anklamer Knabenchor besteht seit 1972 und ist derzeit der einzige Knabenchor in Mecklenburg-Vorpommern. Zum Chor gehören derzeit 16 Sänger im Alter zwischen 8 und 17 Jahren.

Weitere Beiträge