Vineta-Kassenhäuschen ade

Die umfangreichen Abrissarbeiten auf dem Vineta-Gelände gehen voran. Nachdem der Gastro-Bereich entsorgt wurde, wurde dieser Tage damit begonnen das Kassenhäuschen abzureißen. Das Gebäude  tat vermutlich schon seit  den Arbeiterfestspielen 1970 seinen Dienst auf dem Gelände der ehemaligen Waldbühne. 1997 wurde die Waldbühne umfangreich erneuert und erweitert und in Ostseebühne umbenannt. In Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Zinnowitz und der Vorpommerschen Landesbühne  wurde die Bühne zum Spielort der Vineta-Festspiele, die inzwischen bundesweite Aufmerksamkeit genießen. 

Die  Abrissarbeiten schaffen Platz für das „Märchen-und Sagenzentrum des Ostseeraumes“, das hier entstehen soll. Das Projekt der Vorpommerschen Kulturfabrik e.V. soll die  Vielfalt des Sagenerzählens in Mecklenburg-Vorpommern, seit diesem Jahr immaterielles UNESO-Kulturerbe,  weiter voranbringen. In diesem Gebäude-Komplex werden auch der Eingangsbereich und die Gastronomie der Vineta-Festspiele integriert sein. 

Fotos: Vorpommersche Landesbühne

Weitere Beiträge