Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Frau Müller muss weg

Eine Elternabendkomödie

Samstag, 23. März 2024 – 19.30 Uhr

das gelbe Theater „Die Blechbüchse“

Zinnowitz

Eltern und ihre Kinder sind schon immer eine seltsam kritische Masse gewesen. Ganz schlimm wird es da in der 4. Klasse. Es geht um die Zukunft des natürlich “hochbegabten” Sprosses, schließlich stammt er ja von uns ab. Die Familienehre schwebt in Gefahr, das Kind ohne Abitur: ein No Go! Nur eine steht diesem Übertritt ins Gymnasium noch im Weg: Frau Müller! Lehrer haben das gleiche Problem wie Fußballtrainer: Die Fans wissen immer alles besser. Und so sitzen fünf entschlossene Erwachsene auf Kinderstühlchen zwischen Kastanienmännchen, Laubgirlanden und Kuschelecken, bereit, dem Feind ins Auge zu sehen. Dass das Problem nicht bei den Schülern zu suchen ist, davon ist jeder der Anwesenden überzeugt. Ihre Kinder sind alle ganz besondere kleine Persönlichkeiten, die ab und an spezieller Förderung bedürfen und die nicht etwa einfach Spätzünder, faul, unkonzentriert oder einfach mathematisch unbegabt sind. Die Fronten in diesem Kampf sind klar.

Aufführungsrechte: Hartmann & Stauffacher Verlag Köln

weitere Termine

Frau Müller muss weg

Samstag, 23. März 2024 – 19.30 Uhr

das gelbe Theater „Die Blechbüchse“

Zinnowitz

Frau Müller muss weg

Donnerstag, 28. März 2024 – 19.30 Uhr

Theater Anklam

Anklam

Regie

Marco Bahr

Bühne & Kostüme

Peter Sommerer

Regieassistenz / Inspizienz / Soufflage

Andreas Zimmerling

als Sabine Müller

als Wolf Heider

als Katja Grabowski

als Marina Jeskow

als Patrick Jeskow

als Jessica Höfel

Vorpommersche Landesbühne

Mit ♥ erstellt in Mecklenburg-Vorpommern